ART & ENVIRONMENT PROJEKTE
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
SIGNAL

ein Baukunstwerk von D&S
in Zusammenarbeit mit den Architekten Kopper / Croce / Klug
für den Neubau der Remise Ottakring

Das Baukunstwerk SIGNAL umfasst die Gestaltung der Glasfassade der Remise in Zusammenarbeit mit den Architekten, und stellt so keine vom Bau isolierte oder aplizierte Kunst, sondern eine Einheit im baukünstlerischen Sinn dar.

Für die Gestaltung der Glasfassade wurden Schriftzeichen gewählt. Schriftzeichen gehören zum gewohnten Erscheinungsbild von städtischer Architektur. Sie betonen Gebäudeteile ohne sie zu dekorieren. Sie ermöglichen gestalterische Variationen ohne ornamentale Verschleierung. Sie sind in die architektonische Ordnung integrierbar ohne sich unterzuordnen.

Es wurden die zwei Selbstlaute A und I, und die vier Mitlaute, S, G ,N, und L gewählt. Aus diesen Buchstaben läßt sich das Wort SIGNAL bilden. SIGNAL wurde als Begriff mit hohem Symbolgehalt, sowohl in Hinsicht auf die Funktion des Gebäudes als auch hinsichtlich der Kunst als Bedeutungsträger gewählt.

Bei der Variation der Schriftzeichen wurde durch Beibehaltung der Silbengliederung auf den Klang und den Rhythmus des Wortes Wert gelegt. Es wurden daher die Selbstlaute in ihren Positionen innerhalb der Wortvariationen beibehalten. So ergeben sich 48 Möglichkeiten der Variation. 40 davon sind an der Fassade der Remise darstellbar.
Diese Variationen sind an der Fassade sowohl in horizontaler Anordnung, als auch silbenweise in vertikaler Richtung lesbar. Auf der Wand hinter dem ersten Fassadenabschnitt in der Maroltingergasse werden alle 48 Variationen des Wortes SIGNAL dargestellt.

SIGNAL GINLAS NILSAG LISGAN
SIGLAN GINSAL NILGAS LISNAG
SINGAL GILSAN NISGAL LIGNAS
SINLAG GILNAS NISLAG LIGSAN
SILGAN GISNAL NIGLAS LINSAG
SILNAG GISLAN NIGSAL LINGAS
SAGNIL GANLIS NALSIG LASGIN
SAGLIN GANSIL NALGIS LASNIG
SANLIG GALSIN NASGIL LAGNIS
SANGIL GALNIS NASLIG LAGSIN
SALGIN GASNIL NAGLIS LANSIG
SALNIG GASLIN NAGSIL LANGIS