INSTALLATIONEN
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Internationaler Sendeschluss

Videoinstallation
Grundig Messestand, Messe Wien, 1992
Künstlerhaus Wien, im Rahmen von Kunst und Diktatur, 1993
Dominikanerkloster Frankfurt, im Rahmen von Nacht Stadt Tag, 15.6. - 23.7.1993
Galeria de Arte Cinemática SOLAR, Vila do Conde / Porto, als Teil der Soloausstellung Reflections, 11.11.2006 -14.1.2007

Das Fernsehen als weltweit meistverbreitetes Massenmedium regelt und bestimmt maßgeblich den Lebensrhythmus der Weltbevölkerung.
Programmgestaltung bedeutet auch Lebensgestaltung.
Der Sendeschluß beschließt den Tag der Zuseher.
Die letzten Bilder gehören der nationalen Identität; Landschaften, Fahnen, Gebäude bringen die Fern-Seher, begleitet von Hymnen, zurück nach Hause.
Die nächsten Bilder sind Traumbilder.
Das weiße Rauschen des Bildschirms ist der bilderlose Schlaf.
Die letzten 10 Sekunden Programm, und der darauffolgende Sendeschluß von 48 Stationen aus 20 Ländern der Erde.

A work in progress.

Karlheinz A. Geißler, "Internationaler Sendeschluß", in: Universitas 12