INSTALLATIONEN
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Welt Spiegel Kino - Tryptichon
Als zweites Endprodukt des Filmprojekts WELT SPIEGEL KINO Episode 1-3 - einer wechselseitige Reflexion der Realität der Welt und der Welt des Kinos auf der Basis von drei dokumentarischen Filmfundstücken aus der Frühzeit der Kinematographie - wurde eine 3 Kanal DVD Installation realisiert. Gleich einem Tryptichon laufen die drei Episoden parallel und simultan auf drei Projektionen nebeneinander ab. Durch diese direkte Gegenüberstellung der drei Episoden werden inhaltliche Querverbindungen zwischen den Orten, den Menschen und den filmischen Zitaten deutlich.

Die in den Episoden porträtierten Menschen treten in einen Dialog ein: der holländische Zuckerfabrikant aus Surabaya, mit seinem Affen im Arm, trifft auf den General in Salazar´s Portugal, der einen Papagei küsst. Das an den Nikolo schreibende Mädchen in Wien, trifft auf zwei in Tierfiguren tanzende Buben aus Java. Der portugiesische Bauernführer José do Telhado, aus dem gleichnamigen Film im Kino in Porto, trifft auf Fritz Lang´s Siegfried im Apollokino von Surabaya und auf Sherlock Holmes aus dem Film "Die Schwarze Kappe" im Kinematograf Theater in Wien Erdberg.

Der Blick der Zuseher wird dabei durch den Ton gelenkt. Die originalen Soundtracks der drei Episoden laufen gleichfalls parallel und simultan leise im Hintergrund, wobei jeder Projektion ein Lautsprecher zugeordnet ist. Je nach Wichtigkeit der Geschehnisse, also zum Beispiel mit jedem neuen Zoom auf eine Person, wird der Soundtrack dieser Sequenz durch Erhöhung des Lautstärkepegels in den Vordergrund geholt, und so die Aufmerksamkeit der Zuseher auf diese Szene gelenkt.

Die dem Film-Soundtrack zugrunde liegende Idee des "surfens" im Kurzwellenradio, mit sich überlagernden Stationen, wird so noch verdichtet. Des weiteren wird dadurch auch das Konzept der Verbindung von ähnlichen Szenen und Charaktären aus allen drei Episoden durch den Ton (Leitmotive) - zum Beispiel durch die Glockenklänge bei dem Briefschreibenden Mädchen in Wien, den Mädchen in der Firmungsszene in Porto und den drei tanzenden Mädchen in Surabaya - verdeutlicht.

Präsentation im Rahmen der Einzelausstellung REFLECTIONS, in der Galeria de Arte Cinemática Solar, Vila do Conde / Porto, 2006