KüNSTLERISCHE FORSCHUNGEN
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Wege der Wüste I / II

Wege der Wüste I - Der Weg zum Djebel Grouz, Figuig / Marokko

Über das Gehen in der Wüste. Vertraut werden mit der Landschaft - Schritt für Schritt. Anfangs zögernd, später selbverständlich. Schritt für Schritt vertraut werden mit der Landschaft. Die Horizontlinie in der Blickrichtung als Orientierungshilfe. Ein Weg gibt Vertrauen. Ein Weg hat ein Ziel, eine Geschcichte und einen Zweck. Sich die Wildnis durch einen Weg erschließen. Die Aneignung eines Weges durch seine Aufzeichnung, mit den Mitteln von Landschaftszeichnern und Vermessern.

Aufzeichnungen zur Geographie der nördlichen Sahara, und zum Gehen in der Wüste.
Vermessung durch Abschreiten des mit Hilfe von Markierungspunkten (Steinmännchen) in Geraden zerlegten 4km langen Weges, Zeichnung der Wegführung in Bezug zu diesen Wegachsen, Winkelmessung der Richtungswechsel, Angaben zu Bodenbeschaffenheit und Tektonik.
Zeichnung der Horizontlienien entsprechend den sich verändernden Blickachsen an jedem Richtungsänderungspunkt.
Tonaufnahmen der Schritte.

Videoinstallation
Zeichnungen
Fotografien
Materialien

Präsentationen:
Die Kunst der Reise - Archiv Frankfurt, Frankfurt / Main, 2.10. - 25.11.1988
Die Kunst der Reise - Lehrstücke, Alte Volksschule Göttlesbrunn, 6.10.-15.10.1989
AVE Festival, Arnheim, 16.11.-24.11.90
Die Kunst der Reise - Die Athen Konferenz, Palamas Gebäude, Athen, 15.2.-26.2.1995

Wege der Wüste II - Nomadenkreuzung, Figuig / Marokko

Schmale, fast unsichtbare Pfade, durch die Wüste gezogen von Menschen und Tieren - von Horizont zu Horizont. Ein Netzwerk von Lebensspuren in der Wüste, zurückgelassen Schritt bei Schritt. Von gestern, für morgen, für immer. Ein Weg entsteht im Gehen. Die Landschaft abtasten mit der Systematik eines Radarschirmsch und eines Periscops.

Geographische Aufzeichnungen einer Kreuzung von Wüstenpfaden, in der Nähe der Oase Figuig.
Vermessung durch Ausstecken eines Kreises mit 60m Durchmesse, Einteilung in 72 Sektoren, Aufnahme aller Schnittpunkte der Pfade mit den Sektorradien.
Plandarstellung der Pfade durch Verbinden der Schnittpunkte.
Zeichnen der Horizontlinien in 12 Sektorausschnitten von je 30 Grad, gesehen vom Zentrum des Kreises aus.

Schaukastenmodell
Zeichnungen
Fotografien

Präsentation:
Die Kunst der Reise - Die Athen Konferenz, Palamas Gebäude, Athen, 15.2.-26.2.1995