LANGZEITPROJEKTE
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
DIE KUNST DER REISE - Archiv London
Nach dem KUNST DER REISE - Archiv Wien und dem KUNST DER REISE - Archiv Frankfurt, die dritte Station des Langzeit Kunstprojekts, in der Loughborough Junction Station, in London.

Ein aufgelassenes Ticket-Office in der Bahnstation Loughborough Junction Station, im Süden Londons, zwischen Brixton und Camberwell gelegen, wurde für die Dauer von zwei Monaten als TRAVEL ART ARCHIVE ausgestattet und betrieben.

Künstlerinnen und Künstler aus London wurden eingeladen, eine Arbeit dem ARCHIVE zur Verfügung zu stellen.
Im Battersea Arts Centre, in der Chisenhale Gallery und im Watermans Arts Centre, wurden Aussenstellen des ARCHIVES eingerichtet, und in wöchentlich wechselnden Ausstellungen ausgewählte Arbeiten in Schaukästen präsentiert.

Zudem wurden im Ticket-Office, in den kooperierenden Art-Centres und in der London Filmmakers Co-operative Veranstaltungen organisiert, sowie in der Chisenhale Gallery eine Schlußausstellung.

Veranstaltungen:

GREETINGS FROM ABROUD
Battersea Arts Centre, 2.7.1991
Eine Publikumslesung. Jeder Besucher war Vortragender eines selbst gewählten oder selbst geschriebenen Texts.

IN MOTION
Filmnacht in der London Filmmakers Co-operative, 4.7.1991
Filme von:
Karsten Bott, Gustav Deutsch, Dennis Dracup, Gerald Harringer, Wolfgang Herburger, Kim Hogben, Herbert Kerschbaum, Gerda Lampalzer, Lilo Mangelsdorff, Michael Maziere, Manfred Neuwirth, Dietmar Schipek, Anna Thew, Achim Wollscheid.

THE TIDE COMES IN
Watermans Arts Centre, 9.7.1991
Ein Open-Air Event am Ufer der Themse, mit einem im Rhythmus von 15min wechselnden Programm aus Live Musik, Tonzuspielungen, und einer Sound-Performance, von 19h12 / Ebbe - bis 1h34 / Flut.
Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
Jamie Crafts, Gustav Deutsch, Dracup 2, Werner Kodytek, Mike Lewis, Philip Sanderson, Hanna Schimek, Deborah Williams.
EIne Auswahl des Programmms ist auf der Tonkassette THE TIDE COMES IN verfügbar.

TRAVEL ART TRAVEL CARD
TRAVEL ART Archive, Loughborough Junction Station, 11.7.1991
Für einen Tag wurde das Archive wieder in ein Ticket-Office zurückverwandelt, um die TRAVEL ART - TRAVEL CARD zu vertreiben, mit deren Hilfe die Benutzer des Londoner Bahn- und Undergroundnetzes auf ihren täglichen Reisen kinematographische, theatralische, musikalische etc. Geschehnisse erleben konnten.

1 M2
Schluß- und Auswahlausstellung in der Chisenhale Gallery, 3.7.-14.7.1991
Artifakte von 34 Künsterinnen und Künstler werden auf je 1m2 des gerasterten Galeriebodens aufgelegt.
Beiträge von:
Peter Arkl, William T. Ayton, Amanda Benson, Eva Brunner Szabo, Nick de Ville, Gustav Deutsch, Axel Dielmann, Dennis Dracup, Der Blaue Kompressor, Luitgard Eisenmeier, Anthony Escott, Dagmar Frühwald, Chris Furby, Lore Heuermann, Marina Jahncke, Joanna Jones, Wolfgang Herburger, Sophie Horton, Herbert Kerschbaum, Rob Kessler, Ulf Kilian, Stefan Köser, Silvia Kniefacz, Gerda Lampalzer, Richard Miklin, Herbert Pasiesznyk, Joseph Pletsch, Ute Schendel, Alex Silber, Pavel Sisulak, Stefan Szczelkun, Mostafa Tabbou, Gerhard Winkler.

TRAVEL ART ARCHIVE - London, im echoraum Wien
Eine Präsentation und Rekonstruktion des TRAVEL ART ARCHIVES - London, fand in Wien, im echoraum, an zwei Wochenenden, vom 6.3. - 8.3.1992 und vom 13.3.-15.3.1992 statt